Original 05x kp tagline new july2017 retina 468x86 final
Original 05x tuev logo 160x76
Original 05x logo gefoerdert durch europa ische union 270x76
Original 05x kp tagline new july2017 retina 468x86 final

Internationalisierung

Von der Wohnzimmeridee zum Marktführer: Jetzt nimmt Käuferportal Europa ins Visier

Berlin, 04.08.2015

Im Wohnzimmer starteten die Studenten Robin Behlau und Mario Kohle die Webseite Käuferportal.de – heute vermitteln sie jährlich Produkte im Wert von einer Milliarde Euro.

Nach dem Erfolg in Deutschland bauen die jungen Gründer ihr Unternehmen jetzt zum Global Player aus. Bis 2016 wird Käuferportal in zehn Länder expandieren. Den Anfang machen Großbritannien, Frankreich, Belgien, Österreich und die Schweiz.


Die Idee ist einfach: Käuferportal hilft Verbrauchern vor einer großen Anschaffung, Angebote verschiedener Firmen einzuholen und zu vergleichen. Das Ergebnis: Vermittelte Produkte im Wert von einer Milliarde Euro, 300 Mitarbeiter und über zwei Millionen eingegangene Kundenanfragen. Der Berliner Online-Service zählt zu den „Hidden Champions“ der deutschen Start-up-Szene. „Aktuell kommen jeden Tag 100.000 Leute auf unsere Website, um eine neue Küche oder Fenster zu finden – und das obwohl uns eigentlich keiner kennt. Das freut uns natürlich riesig“, sagt Mitgründer Mario Kohle. Das Besondere am Service: Käuferportal ist für Verbraucher kostenlos – die vermittelten Firmen sind geprüft und kommen aus der Nähe. „Einige hielten uns damals für verrückt, aber heute wird fast jeder zweite Treppenlift und jede zehnte Solaranlage über uns vermittelt“, so Mitgründer Robin Behlau. Nach den Erfolgen in Deutschland soll Käuferportal jetzt auch international durchstarten. „Wir haben sieben Jahre hart gearbeitet, um das Erfolgsrezept zu finden. Jetzt wollen wir den Markt auch international aufmischen“, sagt Behlau. Käuferportal will bis 2016 in zehn Ländern aktiv sein. Den Anfang machen Großbritannien, Frankreich, Belgien, Österreich und die Schweiz. Hier startet der Service bereits diesen Sommer.

„Wer Angebote einholen möchte, geht in Zukunft zu Käuferportal“

Als junge Studenten starteten Behlau und Kohle auf ihrer Wohnzimmercouch die Webseite www.kaeuferportal.de – ohne Geld, ohne Netzwerk und kurz vor dem Ausbruch der Finanzkrise 2008. Nur drei Millionen Euro flossen bis heute in das junge Start-up – vergleichsweise wenig für Berliner Verhältnisse. Dennoch ist Käuferportal auch sieben Jahre nach dem Start stark auf Wachstumskurs und schreibt schwarze Zahlen. „Damals wollte uns kaum einer Geld geben“, sagt Mario Kohle. „Wir sind schon ein bisschen stolz, dass sich das mittlerweile geändert hat.“ Die Internationalisierung kommt zu einem Zeitpunkt, in dem kräftig Schwung in die Branche gerät. Seit März vermittelt Amazon in den USA lokale Anbieter – nach Informationen der New York Times drängt auch Google in den Markt. Für die kommenden fünf Jahre haben die jungen Gründer eine klare Vision. Behlau: „Wer heute etwas sucht, geht zuerst zu Google. Wer etwas kaufen will, geht zu Amazon. Und wer Angebote einholen möchte, geht in Zukunft zu Käuferportal.“

Käuferportal

Als junge Studenten starteten Robin Behlau und Mario Kohle 2008 die Webseite Käuferportal.de. Der Online-Service hilft Verbrauchern vor einer großen Anschaffung, Angebote verschiedener Firmen einzuholen und zu vergleichen. Heute verkaufen sie mit ihren Partnern jährlich Produkte im Wert von einer Milliarde Euro und beschäftigen 300 Mitarbeiter in der Berliner Friedrichstraße. Über die Webseite www.käuferportal.de sind bereits über 2,1 Millionen Produktanfragen eingegangen. Das Anbieter-Netzwerk umfasst aktuell 14.300 Unternehmen in ganz Deutschland. Dazu gehören auch große Marken, wie Höffner, Jungheinrich, Nestlé, Siemens und ThyssenKrupp.

Kontakt

Beko Käuferportal GmbH
Potsdamer Platz 11, 10785 Berlin
030 814 526 3703

Ansprechpartner
Sebastian manthey kaeuferportal presse

Sebastian Manthey Presse & Kommunikation

Maximilian ziche kaeuferportal presse

Maximilian Ziche Presse & Kommunikation